Neueste Posts

STOPP-MMS Demo am 26.4.14 in Hannover

tl;dr: Was? Demo gegen MMS Wann? 26.4.14, 10:00 Uhr Wo? Hannover Congress Centrum, Theodor-Heuss-Platz 1-3, 30175 Hannover Kontakt? cl@christopherlauer.de

Vom 26.4.-27.4. findet in Hannover der “Spirit of Health”-Kongress im Hannover Congress Centrum statt.

Auf diesem “Kongress für alternative Heilmethoden” wird unter anderem ein Mittel namens “MMS” vorgestellt. “MMS” steht für “Miracle Mineral Solution”. Bei MMS handelt es sich um Chlordioxid. Chlordioxid kennt man aus Bleichmitteln. MMS soll laut dem Entdecker Jim Humble dazu geeignet sein so ziemlich jede Krankheit zu heilen. Insbesondere aber nicht ausschließlich auch Krankheiten wie AIDS. Hinzu kommen neuerdings auch AD(H)S und Autismus.

So hält laut Programm am Sonntag Kerri Rivera einen Vortrag mit dem Titel: “Autismus erfolgreich behandeln”
Kerri Rivera vertritt auf ihrer Webseite den Standpunkt, mit Chlordioxid bereits 126 Kinder (!) von Autismus geheilt zu haben. Auf ihrer Webseite empfiehlt sie, MMS Kindern per Einlauf zu verabreichen.

Die FDA warnt seit 2010 vor der Einnahme von MMS.

Weiterhin gibt es einen Flyer der FDA, der die gesundheitsschädliche Wirkung von MMS zusammen fasst.

Auch das Bundesinstitut für Risikobewertung rät von einer Einnahme von MMS ab.

Der Verlag, der Jim Humbles Bücher in Deutschland heraus gibt fasst es mit einem Haftungsausschluss zu zusammen:

“Die Informationen in diesem Buch geben die Auffassung des Autors wieder und stellen keinen medizinischen Ratschlag dar. Die Anwendung der in diesem Buch gegebenen Informationen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Verlag haftet nicht für etwaige Schäden, die aus der Anwendung der folgenden Informationen entstehen könnten.”

MMS ist also laut “Entdecker” Jim Humble ein todsicheres Wundermittel gegen alle Krankheiten, Einnahme geschieht jedoch auf eigene Gefahr.

Ich finde es gelinde gesagt schwierig, wenn Chlorbleiche als Heilmittel für irgendwas angepriesen wird. Ich finde es aus persönlicher Betroffenheit noch schwieriger, wenn ein Wahrnehmungszustand wie AD(H)S oder Autismus mit Chlorbleiche-Einläufen “geheilt” werden soll.

Ich habe eine Demonstration für den 26.4.14 10:00 Uhr vor dem HCC in Hannover angemeldet. Es soll eine stationäre Kundgebung werden. Ich möchte eine friedliche Zusammenkunft all jener Menschen, die aus welchen Gründen auch immer ein Problem damit haben, wenn Chlorbleiche als Heilmittel angepriesen wird. Wenn Du an dieser Kundgebung teilnehmen möchtest oder aus Deiner Perspektive etwas zur Veranstaltung beitragen möchtest (Rede, Gitarrenmusik ;), Transparente), schreibe mir bitte eine Mail an cl@christopherlauer.de. Insbesondere das mit der Teilnehmerzahl wäre ganz gut, denn Internetaufrufe tendieren ja dazu, zwischen zwei bis 1.000 Menschen zu mobilisieren.

Dieser Aufruf kann gerne weiter verbreitet werden. Ich freue mich über konstruktives Feedback.

LI082: PK Gewaltschutzambulanz

Eine neue Folge von “Lauer informiert”

Play

Lauer informiert auf BitLove

Lauer informiert auf iTunes

Ellenlange Recherche zu Peymann und Sarrazin, macht was draus

„Stell Dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin, dann kommt der Krieg zu euch.“ – Auszug eines fälschlicherweise Bertold Brecht zugeschriebenen Gedichts.

http://www.zeit.de/2002/06/200206_stimmts_brecht.xml

tl;dr: Ich halte es für leicht beweisbar, dass die Störung der Sarrazin-Sause am 2.3. im Berliner Ensemble kalkuliert war, mindestens aber durch Unterlassung billigend in Kauf genommen wurde. Es steht der Vorwurf im Raum, bezahlte Provokateure waren am Werk. Auch wenn ich keinen Kontoauszug habe der das beweist, so halte ich es für durchaus möglich. Diese Recherche kann gerne genutzt und weiter verbreitet werden, um allen beteiligten lustige Fragen zu stellen. Achso und Claus Peymann muss sofort gehen.

Mehr…

Was man aus Ottergate lernen kann, wenn man etwas aus Ottergate Lernen möchte

tl:dr; Gates, what is it good for, absolutely nothing

Der Berliner Landesverband hat gestern einen neuen Vorstand gewählt und mit #Ottergate gibt es auch direkt das erste Gate. Mehr…

LI081: Verfassungsgericht, Plenum

Eine neue Folge von “Lauer informiert”

Play

Lauer informiert auf BitLove

Lauer informiert auf iTunes

LI080: NSU Untersuchungsausschuss, die “taz” blamiert sich

Eine neue Folge von “Lauer informiert”

Play

Lauer informiert auf BitLove

Lauer informiert auf iTunes

Heute abend 20:00 Uhr Vorstellung im Übereck

Heute Abend trifft sich die Crew Adolf Hennecke im Übereck. Im Rahmen des Treffens werde ich mich als Kandidat für den Berliner Landesvorsitz vorstellen.

Das Übereck ist in der Prenzlauer Allee 47, 10405 Berlin.

LI079: Reizende Stimmung im Ausschuss, Kandidatur LaVo

Eine neue Folge von “Lauer informiert”

Play

Lauer informiert auf BitLove

Lauer informiert auf iTunes

Kandidatur für das Amt des Landesvorsitzenden der Piratenpartei Berlin

Hiermit kandidiere ich für das Amt des Landesvorsitzenden der Piratenpartei Berlin.

Warum?

Ich bin seit 2009 überzeugter Pirat. Insbesondere mein Auslandsjahr in China hat mich motiviert, 2009 den Piraten beizutreten. Seither habe ich die Höhen und Tiefen unserer Partei miterlebt. Momentan bedrückt es mich, in welchem Zustand sich der Berliner Landesverband befindet. Das möchte ich ändern.

Ich habe das Gefühl, dass unser Landesverband momentan auf ein Stadium vor 2009 zurück gefallen ist, insbesondere Organisatorisch. Diese organisatorischen Mängel wirken sich auch auf die inhaltliche Arbeit aus, so dass aus dem Landesverband kaum inhaltliche Impulse kommen, um die Arbeit der Fraktionen in den Bezirksverordnetenversammlungen und im Abgeordnetenhaus zu flankieren.

Ich weiß, dass wir uns traditionell gegen Strukturen stellen. Aber wenn dieser Mangel an Strukturen zu einer Lähmung der Partei führt, dann muss diese Haltung meiner Meinung nach überdacht werden. Beispiel Pankow: Wir haben etwas mehr als 500 Mitglieder auf dem Zettel, davon haben Ende Januar ca. 40 ihren Mitgliedsbeitrag bezahlt. Es gibt keine Bezirksgeschäftsstelle, keine organisierte politische oder inhaltliche Arbeit im Bezirk und keine Möglichkeit durch z.B. die Gründung eines Bezirksverbandes inhaltliche und organisatorische Strukturen zu schaffen. Das wird einer Partei, die sowohl in 12 BVVen und im AGH vertreten ist nicht gerecht.

Ich fand den Gedanken der Mitmachpartei immer toll, aber das wichtige Wort in Mitmachpartei ist „machen“. Ich sehe meine Aufgabe als Landesvorsitzender vor allem darin, Leuten die Möglichkeit zu geben, dinge zu machen. Inhaltlich wie organisatorisch. Ja, Strukturen können auch ein Wasserkopf sein, ja Strukturen können auch dazu führen, dass Dinge verkrusten und wir von unserer Organisation her mehr werden wie andere Parteien. Aber keine Strukturen führen eben auch zu informellen Zusammenschlüssen. Von diesen wird die Piratenpartei meiner Meinung nach momentan dominiert.

Es kommt daher auf unsere Organisationskultur, auf den Umgang miteinander an. Ich möchte daher Strukturen aufbauen, die eine effektive politische Arbeit im Landesverband ermöglichen, ich möchte niederschwellige Strukturen, die an der Parteiarbeit interessierten Menschen zeigen, was sie wo machen können um sich einzubringen. Der Landesverband muss im Zweifelsfall ein Gegengewicht insbesondere zur Abgeordnetenhausfraktion bilden können, die die öffentliche Wahrnehmung der Piraten in Berlin komplett dominiert. Das heißt ich halte nichts von der Vorstellung, dass der Landesvorstand ein verwaltendes Organ ist, das Hausmeistertätigkeiten zu erledigen hat und dafür von der Basis™ beschimpft wird. Der Landesverband braucht in der Öffentlichkeit eine Stimme.

Es ist mein Ziel, dass uns der Wiedereinzug in 12 BVVen und das Berliner Abgeordnetenhaus gelingt. Am liebsten wäre mir sogar, wenn uns eine Regierungsbeteiligung gelingen würde, wir Stadträt*innen stellen. Hierfür müssen wir in 2014 den Grundstein legen. Strukturell wie inhaltlich. Ich möchte einen Prozess in Gang setzen, der es uns ermöglicht, 2015 ein aktualisiertes Grundsatzprogramm zu beschließen und 2016 ein Wahlprogramm für Berlin. Gleichzeitig zeigen die fortwährenden Skandale um Klaus Wowereit, dass es auch jederzeit zu Neuwahlen kommen kann. Daher möchte ich den Landesverband so schnell wie möglich Kampagnenfähig machen.

Hierzu brauchen wir Geld. Die Bezahlerquote ist im Moment eine Katastrophe. Daher muss es ein effektives Mahnwesen geben, Personen die nicht Zahlen oder noch nie gezahlt haben sollen nach mehrfacher Mahnung ausgeschlossen werden können. Das verstößt auch nicht gegen das Parteiengesetz, das macht sogar die Linke.

Ich freue mich über Fragen zu meiner Kandidatur, die ihr mir an cl@christopherlauer.de oder im Piratenwiki stellen könnt. Hier veröffentliche ich auch die Antworten auf die Fragen, die mich per Mail erreichen.

Folgende Dinge möchte ich politisch tun:

  • Meinungsbildung im Landesverband voran treiben, damit der Landesverband mehr Einfluss auf die inhaltliche Ausrichtung der Fraktionen in BVVen und Abgeordnetenhaus hat
  • Mindestens zwei Programmparteitage pro Jahr, um auf aktuelle politische Entwicklungen in Berlin reagieren zu können
  • Wir müssen durch Veranstaltungen und Aktionen in der Stadt wahrgenommen werden
  • Ich verstehe den Landesvorstand als politisches Gremium, der die Themen und Inhalte des Landesverbandes an die Öffentlichkeit trägt und somit ggf. auch einen Gegenpol zur Abgeordnetenhausfraktion schaffen kann, die die öffentliche Wahrnehmung der Piratenpartei Berlin dominiert 

Folgende Dinge möchte ich organisatorisch tun:

  • Verbindliche Schnittstellen zwischen Bezirken und Landesverband schaffen
  • Verbindliche Schnittstellen zwischen Landesverband und Abgeordnetenhausfraktion schaffen
  • Erstellung eines Grundsatzprogramms voran treiben, das 2015 verabschiedet wird
  • Berlin-Wahl 2016 vorbereiten
  • Erstellung eines Wahlprogramms 2016 voran treiben, das 2016 verabschiedet wird
  • Mahnwesen etablieren und Lastschriftverfahren ermöglichen
  • Nicht zahlende Mitglieder Ausschließen, damit wir endlich wissen, wie viele wir wirklich sind

LI078: Trollkönig Wowereit, Neuwahlen, Fraktionentreffen

Eine neue Folge von “Lauer informiert”

Play

Lauer informiert auf BitLove

Lauer informiert auf iTunes



Copyright © 2011-2013. Die von mir veröffentlichten Inhalte sind, sofern nicht anders gekennzeichnet, unter CC BY-SA 3.0 veröffentlicht.

RSS Feed. This blog is proudly powered by Wordpress and uses Modern Clix, a theme by Rodrigo Galindez.